Steuernews

Steuerliche Förderung energetischer Maßnahmen an zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden – Einzelfragen zu § 35c EStG

1 Tag 22 Stunden ago
Das BMF-Schreiben erläutert Einzelfragen zur Anwendung der Regelung über die Steuerermäßigung nach § 35c EStG und der Verordnung zur Bestimmung von Mindestanforderungen für energetische Maßnahmen bei zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden nach § 35c EStG (ESanMV, Az. IV C 1 -S-2296-c / 20 / 10004 :006).
Peter Ködel

Neues Branchenpaket Wohnungsunternehmen

2 Tage 3 Stunden ago
Mit dem Branchenpaket kann das wohnungswirtschaftliche Rechnungswesen abgewickelt werden. Der Jahresabschluss wird auf Basis von Kontenzwecken erstellt. Damit entfällt die bisher für eine Bilanz-Gliederung nach der Formblattverordnung notwendige individuelle und die Kanzlei-Zuordnungstabelle.
Redaktion datev.de

DATEV Anwalt Kommunikationspaket

2 Tage 18 Stunden ago
Mit dem Zusatzpaket zu DATEV Anwalt classic gestalten Sie Ihre Kommunikationsprozesse digital und effizient. Denn das DATEV Anwalt Kommunikationspaket für Ihre Kanzleisoftware automatisiert viele Abläufe von der Mandatsanbahnung bis hin zur laufenden Mandantenbetreuung.
Redaktion datev.de

Fristverlängerung für Steuererklärungen

2 Tage 21 Stunden ago
Steuererklärungen für das Jahr 2019, die mit Hilfe eines Steuerberaters erstellt werden, sollen ein halbes Jahr später eingereicht werden können. Als Grund nennt ein Gesetzentwurf von CDU/CSU und SPD (19/25795) die besondere Belastung steuerberatender Berufe durch die Corona-Krise.
Bernhard Gritsch

Bekämpfung bandenmäßiger Steuerhinterziehung

2 Tage 21 Stunden ago
Mit einer kleinen Gesetzesänderung will der Bundesrat den Kampf gegen bandenmäßige Steuerhinterziehung verbessern. Die Länderkammer hat nun einen Gesetzentwurf (19/25819) eingebracht, nach dem die Wörter „Umsatz- oder Verbrauchssteuern“ durch „Steuern“ ersetzt werden sollen. Dadurch würde jede bandenmäßige Steuerhinterziehung als schwerwiegende Tatbegehung eingestuft.
Bernhard Gritsch

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im Januar 2021

2 Tage 21 Stunden ago
Pandemiebedingt ist das Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2020 insgesamt um 5,0 % zurückgegangen, nachdem es zehn Jahre lang zuvor Jahr für Jahr zunahm. Letztlich fällt das Minus aber deutlich niedriger aus, als es im Verlauf des letzten Jahres von vielen Experten erwartet worden war. Derzeit legt die wirtschaftliche Erholung angesichts des neuen Lockdowns eine Pause ein. Das BMWi skizziert ein aktuelles Bild der Lage.
Bernhard Gritsch